Knackpunkt Korngold

Moritzburg Festival verträumt bis leidenschaftlich

Als Kammermusikfestival mit familiärer Atmosphäre und hochkarätigen Künstlern hat sich das Moritzburg Festival in 23 Jahren einen Namen gemacht – und dieser Ruf strahlt sowohl beim Publikum als auch bei renommierten Musikern inzwischen weit aus. In rund 20 Konzerten konnte der künstlerische Leiter des Festivals Jan Vogler dieses Jahr rund 7500 Besucher begrüßen.

Weiterlesen

Dreiklang, die Ausgehrubrik

Drei Weggehtipps für Kultur am Wochenende

Volle Pulle Kultur in Dresden – und wer die Wahl hat, hat bekanntlich auch die Qual. Wir picken in unserer Rubrik „KaW“ (Kultur am Wochenende) jede Woche jeweils drei einmalige Veranstaltungen am Freitag, Sonnabend und Sonntag für Dresden in Vorschau heraus.

Weiterlesen

Ein hinreißend mitreißender Abend

Herzklopfen beim Moritzburg Festival

Es gibt Konzerterlebnisse, die verführen zum Träumen, manche bescheren Gänsehautmomente, andere sogar Herzklopfen. Selten passiert es jedoch, dass dies alles an einem Abend aufeinander trifft. Beim Moritzburg Festival am Samstag (22.8.) war genau das der Fall. In der Evangelischen Kirche zu Moritzburg erlebte das Publikum einen glanzvollen Abend mit Weltstars in nahezu familiärer Kammerkonzertatmosphäre.

Weiterlesen

Dreiklang, die Ausgehrubrik

Kultur am Wochenende – mit drei Weggehtipps

Volle Pulle Kultur in Dresden – und wer die Wahl hat, hat bekanntlich auch die Qual. Wir picken in unserer Rubrik „KaW“ (Kultur am Wochenende) daher ab sofort jede Woche jeweils drei einmalige Veranstaltungen am Freitag, Sonnabend und Sonntag für Dresden in Vorschau heraus.

Weiterlesen

Turbinen an für Beethoven

Moritzburg Festival lädt zur 1. Orchesterwerkstatt

Brummelnd hebt das Flugzeug sich draußen der Abendsonne entgegen, bevor drinnen der nächste Takt ertönt. Gutes Timing! Selbst Beethoven hätte es für sein Klavierkonzert Nr. 4 nicht besser planen können – vorausgesetzt es wäre ihm überhaupt möglich gewesen, dieses Werk an einem besonderen Ort wie den Elbe Flugzeugwerken (Foto: PR/Mandy Sickert) aufzuführen, wie es das Moritzburg Festival Orchester unter Milan Turkovic gestern (15.8.) tat.

Weiterlesen

Mit großen Künstlern auf Beethovens Spuren

Flavia Feudi und die Moritzburg Festival Akademie

Im Evangelisch-Lutherischen Diakonenhaus Moritzburg tönen seit Anfang der Woche klassische Orchesterklänge durch den Park. Hier leben und proben gerade 39 talentierte Nachwuchsmusiker aus 20 Nationen im Rahmen der Festival Akademie für das Moritzburg Festival. Eine von ihnen ist die Klarinettistin Flavia Feudi (Foto: privat) aus Italien. Die 27-Jährige hat im Juni dieses Jahres ihr Masterstudium am Mozarteum in Salzburg abgeschlossen. In einer Probenpause erzählt sie, wie sie zur Musik und schließlich nach Moritzburg kam:

Weiterlesen

Zwischen Gegenwart und Zukunft

Dresdner Musikfestspiele 2015 – ein Rückblick

Der Schlagzeuger Martin Grubinger trommelte am Sonntagvormittag zusammen mit den Bamberger Symphonikern in der Semperoper das Ende der Dresdner Musikfestspiele 2015 (Foto: PR/Oliver Killig) ein. Und die waren noch erfolgreicher als im vergangenen Jahr: 35.000 Besucher bei 48 Konzerten an 23 Spielstätten in 26 Tagen, das ergibt unterm Strich einen Besucherzuwachs von elf und eine Auslastung von 93 Prozent.

Weiterlesen

Die Sache mit der Kreativität …

„Sound & Science“ liefert musikalische Denkanstöße

Unter dem Motto „Sound & Science“ kooperieren die Dresdner Musikfestspiele seit 2014 in einem noch recht jungen Projekt mit der TU Dresden. Die Idee dazu sei Musikfestspielintendant Jan Vogler und TU-Rektor Hans Müller-Steinhagen bei einem Glas Wein gekommen, erzählen die beiden immer wieder gern. „Wir wollen damit Türen aufstoßen, für beide Seiten – die Musikfestspiele und die Universität“, erklärt Jan Vogler das Anliegen. Es sei keine Forschungsarbeit, sondern eher ein Experiment, vielmehr ein Angebot, ergänzt Hans Müller-Steinhagen.

Weiterlesen

Der Wahnsinn der Wissenschaft

„Bohème 2020“ eröffnet Blicke auf die Kunst der Zukunft

Kreativität braucht Raum, Kunst braucht Freiheit. Beides ist nicht selbstverständlich im Getriebe der Kulturfabriken des 21. Jahrhunderts. Jan Vogler, der Intendant der Dresdner Musikfestspiele, hat daher 2014 mit der „Bohème 2020“ ein ganz besonderes Projekt für junge Künstler ins Leben gerufen. Am Rande des Festspieltrubels schenkt er einer ausgewählten Gruppe aus internationalen Künstlern aller Sparten sowohl den Raum als auch die Freiheit, gemeinsam ein eigenes, kreatives Projekt auf die Beine zu stellen – und dabei auch Visionen für die Kunst der Zukunft zu ersinnen.

Weiterlesen

Improvisation ist alles!

DD singt und musiziert zwischen „Feuer und Eis“

Ein bisschen schade war es schon, dass „Dresden singt und musiziert“, das Freiluft-Konzert bei den Dresdner Musikfestspielen, am Sonnabend (16.5.) nicht bei blauem Himmel und Sonnenschein stattfinden konnte. Doch gegen das Wetter ist bekanntlich kein Kraut gewachsen – und so blieb den fünf Chören, den Instrumentalisten und den Organisatoren nichts anderes übrig, als gehörig zu improvisieren.

Weiterlesen