Fasanengarten im Winterkleid

Märchenhafter Spaziergang In Moritzburg …

Es gibt Orte, die liegen vor der Haustür, ganz nah und sind doch so geheimnisvoll wie die Geschichten in einem guten Märchenbuch. Der kleine Leuchtturm auf der Mole am Bärnsdorfer Großteich ist so ein Ort. Schon von Weitem leuchtet er in zartem Rosa wie ein warmer Farbtupfer in der weißen Winterlandschaft.

Wo früher der Sächsische Kurfüst ein „sächsisches Meer“ mit venezianischen Gondeln und Fregatten, mit üppigen Festen und gespielten Seeschlachten heraufbeschwor, wandeln heute Spaziergänger über schneebedeckte Wege am Fuße des Fasanenschlösschens.

Abseits der Residenz diente dieses kleine Schloss einst der kurfürstlichen Familie als privater Rückzugsort, nahe des großen Jagdschlosses, aber doch fern der Repräsentation.

Im Inneren des kleinen Schlösschens war damals gerade genug Platz für das Kurfürstenpaar und eine begrenzte Anzahl von Gästen, die hier rauschende Feste feierten – allerdings vor allem im Sommer.

Und noch heute ist dieser idyllische Ort fast ein Geheimtipp. Ruhig liegen die Wege an diesem sonnigen Nachmittag. Nur ab und zu hört man die Schellen einer Pferdekutsche vorbeirasseln.

Malerisch sieht der kleine Park rings um das Palais in der Wintersonne aus. Ab und an rieselt etwas Schnee von den Ästen der alten Hecken und unten am Teich lodern Fackeln am Wegesrand.

 

 

Ein kleiner Kanal stellt vom Fasanenschlösschen die Sicht zum großen Jagdschloss und dem großen Schlossteich her, der jetzt von eine dicken Schneedecke bedeckt ist und samtig in der Sonne schimmert.

Dahinter erlebt sich die märchenhafte Kulisse von Schloss Moritzburg – das in der weißen Landschaft ganz besonders an den Film „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ erinnert.

… und wer weiß, wie viele spannende Geschichten über den magischen Ort etwa dieser steinige Jagdhornbläser uns noch erzählen könnte, wenn man ihn verstünde.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.