Dreiklang, die Ausgehrubrik

Drei Weggehtipps für Kultur am Wochenende

Volle Pulle Kultur in Dresden – und wer die Wahl hat, hat bekanntlich auch die Qual. Wir picken in unserer Rubrik „KaW“ (Kultur am Wochenende) jede Woche jeweils drei einmalige Veranstaltungen am Freitag, Sonnabend und Sonntag für Dresden in Vorschau heraus.

Kurzopern am FREITAG:

Drei Kurzopern nach Märchenmotiven von E.T.A. Hoffmann und den Gebrüdern Grimm feiern heute (9.10.) auf der Bühne im Labortheater der Hochschule für Bildende Künste Premiere. In Szene gesetzt werden sie durch Studierende des Fachbereichs Schulmusik der Hochschule für Musik Dresden. Das Programm beginnt 19.30 Uhr, Karten gibt es zu 6/ermäßigt 4 Euro an der Abendkasse.

Alte Musik am SONNABEND:

In einem Konzert des Heinrich Schütz Konservatoriums Dresden zum Heinrich-Schütz-Fest spielen am Sonnabend (10.10.) junge Interpreten Alte Musik. Auf dem Programm stehen Werke von Heinrich Schütz, Giovanni Gabrieli, Johann Mattheson, Christoph Schaffrath, Valentin Haussmann und Johann Walter. Los geht es 11 Uhr im Konzertsaal der Dresdner Musikhochschule. Karten gibt es zu 12/ermäßigt 8 Euro. 

Musik zwischen den Welten am SONNTAG:

Das Wolfgang Torkler Trio beschert am Sonntag (11.10.) im Kleinen Haus Dresden in der Reihe Musik zwischen den Welten einen musikalischen Brückenschlag zwischen Orient und Okzident. Mit Klavier (Wolfgang Torkler), World Percussion (Bertram Lehmann) und Universalinstrumentarium (Mehmet Ali Sanlikol) werden sie ungewöhnliche Klangwelten heraufbeschwören. Los geht es 20 Uhr, Eintritt 20 Euro/ermäßigt 16 Euro.

Linktipp: Kulturkalender Dresden

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.