Mai Farben

Frühlingsimpressionen vom Weißen Hirsch

Er hat die Bäume grün angemalt, verwöhnt uns mit dem Duft bunter Blüten. Ganz jung noch, umweht vom frischen Wind der ersten milden Tage. Es muss der Frühling sein, der uns nun in den Mai begleitet. Der Frühling, der die ganze Stadt mit neuen Farben schmückt.

Er lässt uns träumen, als wir übern Weißen Hirsch spazieren. Wir träumen von den ersten warmen Sonnenstrahlen, während wir durch die engen Straßen schlendern. Schauen verlegen in verwunschene Gärten und malen uns aus, wie es wäre, im Schutze wippender Baumwipfel zu dösen.

Er zeigt uns heute und alle Zeit, wie schön ein Tag noch enden kann, der am Morgen trüb begann. Er öffnet uns die Augen, bescheint sonst verborgene Dinge plötzlich mit hellem Licht. Wir folgen ihm über Straßen und Wege, quer durch eines der schönsten Viertel von Dresden.

Wir linsen verstohlen in die Gärten von hohen Zäunen umringter Villen. Lauschen den tausend Geschichten, die darin verborgen liegen – und entdecken unsere Stadt noch einmal neu. Sie lächelt uns freundlich zu, macht uns neugierig auf die Abenteuer des nächsten Sommers.

Und während wir die Schönheit des Augenblicks genießen, erkennen wir: Manchmal ist es bloß ein Wimpernschlag, der uns glücklich macht. Ein warmer Sonnenstrahl, ein kühlender Windhauch zur rechten Zeit, eine schöne Blume, jener Moment, in dem auf einmal hinter der wehenden Gardine eine lächelnde Frau ans Fenster tritt. Unerwartet.

Es sind unsere Erwartungen, die uns auf falsche Fährten leiten. Die schönsten Blumen blühen meist dort, wo wir nicht mit ihnen rechnen. Wir wandern durch eine Straße, biegen ab und stehen plötzlich vor einem schönen Gebäude. Wir treffen einen Menschen und spüren auf einmal: Es muss Liebe sein …



Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Danke für diesen wunderschön geschriebenen Beitrag – ich meine fast den zarten Duft der Rosen vernommen zu haben. 🙂

    Diese wunderschönen Gärten..hach. Erinnert mich an eine wunderschöne Hochzeit vor einigen Jahren an der die Trauringe unter dem eleganten Eingangsbogen einer alten Stadtvilla getauscht wurden. Sehr unkonventionell aber bewegend!

    Ganz liebe Grüsse,

    Erna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.