Wenn ein kleiner Kater Geschichten erzählt …

Tom und Minka entführen ab sofort in die Welt der norwegischen Weihnacht

Die Vorweihnachtszeit wird nordisch in Dresden. Denn ein kleiner norwegischer Kater hat vor ein paar Jahren den Weihnachtsmann getroffen – und ich habe die Geschichte nun aufgeschrieben. „Tom und der Weihnachtsmann“ ist das zweite Abenteuer der Katzenfreunde Tom und Minka. Erschienen ist die kurze Erzählung am 13. November 2017 als eBook und Taschenbuch bei Amazon.

Weiterlesen

Poesie, Schwebebahn und Norwegenkino

Monatsrückblick auf Oktober 2017

Der Oktober ist jener Monat, der unausweichlich das Jahresende einläutet. Zwischen den letzten Sonnenstrahlen und den ersten stürmischen Mistwettertagen war jedoch jede Menge Platz für herrliche Spaziergänge, interessante Theaterstücke und die ersten gemütlichen Hausmusikabende – unser Rückblick auf den Oktober:

Weiterlesen

Auf vier Pfoten durch Norwegen

In eigener Sache – oder: Wie ich mit dem norwegischen Kater Tom auf die Katze kam.

Es gibt Katzen, die sind frech und grau und haben große, leuchtend grüne Augen. Es gibt Katzen, die haben an ihren Vorderpfoten einen Daumen. Das glaubt ihr nicht? Ist aber wahr! Diese Katzen sind etwas ganz Besonderes. Sie heißen Schiffskatzen, werden oft auch Hemingway-Katzen genannt, weil sich ganz viele davon im Haus von Ernest Hemingway – auch um seinen Schreibtisch – tummelten. Der kleine norwegische Kater Tom ist eine solche Schiffkatze.

Weiterlesen

Von Bloggern und Autoren

elbmargarita-Monatsrückblick im September

Mit dem September begann der Herbst in Dresden. Schlagartig: Nebel, Regen, Kälte. Doch für Kulturmenschen ist das alles halb so schlimm. Im Herbst startet endlich die Saison in Dresdens Theater- und Konzertsälen und bei Schmuddelwetter lässt es sich besonders gemütlich in Büchern schmökern. Hier ist unser Rückblick auf September:

Weiterlesen

Mit dem Fahrrad um die Welt

Eine Sonderausstellung im Verkehrsmuseum widmet sich Dresdner Fahrradgeschichten

Das speziell gefertigte Trekking-Fahrrad ließ er sich in der Dresdner Neustadt bauen. Dann ging es los: Stefan Utke fuhr in zwei Jahren 13.500 Kilometer mit dem Fahrrad um die Welt. Ein Jahr lang hat der 30-Jährige dieses Abenteuer vorbereitet, das ihn per Drahtesel durch 15 Länder auf drei Kontinenten führte. Geschichten wie diese erzählt die Sonderausstellung „Ich.Fahr.Rad. Fahrradgeschichte(n)“, die vom 30. September bis 18. März im Verkehrsmuseum Dresden zu sehen ist.

Weiterlesen