November in Pillnitz

Ein Herbstspaziergang durch den Schlosspark

Nein, sie sind noch nicht gefallen, die bunten Blätter. Nicht alle. In Pillnitz malen sie den Schlosspark bunt, während die Sonne keck durch die ersten kahlen Baumwipfel hindurchblinzelt.

Es ist, als wolle er uns trösten, dieser Herbst. Die Gewissheit uns geben: Nichts bleibt, wie es ist, weil Veränderung sein muss. Der Kreislauf der Natur unaufhaltsam – und doch so schön!

Wie viele Sommer und Winter hast du schon kommen und gehen sehen, Schlosspark? Wie viele Schicksale haben dich berührt? Und doch stehen die Bäume stolz und stark wie je.

Wie oft hat das Hochwasser Farne und Halme hinweggespült? Die Fische im Teich dem ewigen Lauf der Elbe geopfert. Der Teich am Englischen Pavillon steht dennoch einem Spiegel gleich. Scheinbar unberührt.

Schaut euch die mächtigen Kronen der Bäume an, die Blätter, die sacht zu Boden fallen! Im Sommer spenden sie Schatten, im Herbst verführen sie mit ihrem Farbenspiel, im Frühjahr duften Blumen an ihren Zweigen.

Sie nehmen’s wie’s ist. Denn sie wissen längst: Nur der Lauf der Zeiten ist beständig. Die Konstante der Natur.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.