Kino unterm Sternenzelt

Unsere Sommerkino-Tipps für Dresden

An Sommerkinos wird die Kunst- und Kulturstadt Dresden von Jahr zu Jahr etwas ärmer. Klar, diese Woche eröffnen wieder die Filmnächte am Elbufer mit ihrer Rekordleinwand vor der schönsten Kulisse Deutschlands. Doch die kleinen, feinen Angebote in lauschigen Hinterhöfen muss man mittlerweile schon mit der Lupe suchen. So ist nach 21 Jahren Schluss mit dem Cinema Paradiso in der Zschoner Mühle, weil es die Filme inzwischen nur noch in Digitaltechnik gibt. Wir haben dennoch fleißig recherchiert und hier unsere diesjährigen Tipps für Sommerkino in Dresden zusammengestellt.

1) Filmnächte am Elbufer

Der Gigant unter den Sommerkinos lässt am 30. Juni erstmals in diesem Jahr die Leinwand kreisen. Bis zum 28. August gibt es hier wieder ein sattes Programm aus Kino und Konzert vor einmaliger Kulisse zu sehen. Ganz wunderbar, dass die Filmnächtechefs dabei auch wieder verstärkt auf Perlen des Programmkinos setzen und Filme wie „Carol“ (2. Juli), „The Danish Girl“ (6. Juli), „Ein Mann namens Ove“ (12. Juli) oder „Ein letzter Tango“ (2. August) zeigen. Klassiker wie die Dirty Dancing Nacht (23. Juli) oder Roland Kaiser (29./30. Juli und 12./13. August) in 4-facher Endlosschleife dürfen natürlich auch nicht fehlen.

2) Freiluftkino in Weinböhla

Wenigstens hinter dem Zentralgasthof in Weinböhla ist noch alles beim Alten: Immer freitags und samstags flimmert hier vom 8. bis zum 30. Juli ab 21.30 Uhr in idyllischer Umgebung des Dresdner Umlands Freiluftkino über die Leinwand. Zum Start kann man dem Mythos „Mr Holmes“ (8. Juli) auf die Spur kommen. Einen Abend später wird es bei der französischen Filmkomödie „Nur eine Stunde Ruhe“ (9. Juli) sicher lustig im Hof. Für den 15. Juli ist der Film „Picknick mit einem Bären“ nach dem gleichnamigen Bestseller von Bill Bryson angekündigt. Der Eintritt zu allen Filmen ist mit 5 Euro im Vergleich zu anderen durchaus erschwinglich.

3) Konzertplatz am Weißen Hirsch

Auch am Konzertplatz am Weißen Hirsch ist die  Sommerkinozeit schon seit ein paar Jahren Geschichte. Immerhin wird hier aber an zwei Abenden noch einmal die Flimmerkiste für ein spezielles Gastspiel angeworfen: Das European Outdoor Filmtour Open Air präsentiert am 21. Juli ab 21 Uhr eine Auswahl der besten Outdoorsport- und Abendteuerfilme. Dieser Filmabend findet garantiert bei jedem Wetter statt und zeigt zwei Stunden lang inspirerende Geschichten aus der Outdoorwelt. Am 22. Juli folgt 21 Uhr das Pendant der International Ocean Filmtour Open Air mit Wassersport-, Meeresabenteuer- und Umweltdokumentationen. Eintritt: 10 Euro.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.