Weinwandertag lockt in die Rebhänge

Dresdner Winzer zeigen ihre Anbaugebiete

Die Sächsischen Winzer laden am 2. Mai zum nunmehr 4. Weinwandertag ein. Insgesamt elf Weinbauwirtschaften führen die Besucher dabei in Dresden und Umgebung in die Rebhänge, zu Aussichtspunkten und besonderen Sehenswürdigkeiten. Auch die Winzer aus Pillnitz und Loschwitz/Wachwitz werden dabei wieder Führungen anbieten.

In Pillnitz führen die Wanderungen vor allem durch das benachbarte Borsbergmassiv. „Unsere Winzer haben sich individuelle Touren rund um den Weinberg herum ausgesucht. Auf der rund eineinhalbstündigen Wanderung  erzählen sie den Gästen Wissenswertes über den Wein und das Pillnitzer Gebiet“, sagt Rolf Götze, der Vorsitzende der Weinbaugemeinschaft Pillnitz. Kurze Aufenthalte sind eingeplant. „Dabei wird selbstverständlich auch das eine oder andere Gläschen Wein ausgeschänkt“, so Götze.

Der Pillnitzer Weinberg ist zirka sechs Hektar groß. Hier gedeihen die Rebsorten Weißburgunder, Riesling, Müller Thurgau und Spätburgunder. Treffpunkt für die Wanderung ist an der Weinbergkirche in Pillnitz, jeweils um 10Uhr, 13Uhr und 14.30Uhr geht es los. – In Wachwitz geht es ab 13Uhr auf Wanderung durch den Weinberg. Treffpunkt ist an der Besenwirtschaft Freytag, Altwachwitz 4.  (NL)

Infos und Flyer: http://cms.elbland.de/opencms/opencms/elbland.de/de/ch_home/ch_wein/

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.