Plauderstunde mit Glamourfaktor

Vierte „Late Night Mitte“ an der Staatsoperette Dresden – digital

Zur Late-Night-Show ins Theater? An der Staatsoperette Dresden soll das jetzt zum monatlichen Pflichtprogramm werden. Mit einer humorvollen Mischung aus Talk und musikalischen Beiträgen gewährt Abendspielleiter Toni Burghard Friedrich (Foto: Staatsoperette) als nächtlicher Talkmeister seit Herbst 2019 bei seiner „Late Night Mitte“ einen kurzweiligen Blick hinter die Kulissen des Theaters. Seine späten Plauderstunden im Kranfoyer des Kraftwerks Mitte waren von der ersten Ausgabe an ausverkauft.

Und selbst die Corona-Krise konnte dem Format nicht viel anhaben – lief doch die dritte Late Night Mitte am 19. April einfach digital weiter. Der Vorteil: Die Platzkapazität ist im Internet unbegrenzt, jeder kann sich bequem von zu Hause aus zuschalten. Die erste „Late Night Mitte – Digital“ zeigte zudem, dass das Format anders als klassische Konzerte oder Theatervorführungen durchaus gut internetkompatibel ist: Schließlich erreichen Late-Night-Shows traditionell nicht nur live, sondern auch im Fernsehen ihr Publikum.

Natürlich blieb im April noch Corona das vorherrschende Thema der Show. „Die Umstände sind alles andere als witzig“, sagte Toni Burghard Friedrich zum Auftakt, fing das Desaster vor leerem Saal mit seinen Gästen dann aber durchaus humorvoll auf. Aus Wohnzimmer und Garten meldeten sich dabei neben Intendantin Katrin Kondaurow auch Ingeborg Schöpf und Andreas Sauerzapf zu Wort, der in seiner Wiener Wohnung augenzwinkernd „Ganz ohne Mundschutz geht der Einkauf niiiiicht …“ in die Welt trällerte.  

Die inzwischen vierte – und nunmehr zweite digitale – Late Night Mitte soll nun am 24. Mai 2020 über die heimischen Bildschirme flimmern. Neben dem neuen Chefdirigenten Johannes Pell wird Talkmeister Toni Burghard Friedrich dabei mit Sänger Christin Grygas ins Gespräch kommen. Überraschungen gehören ebenso zum Programm wie Ausblicke auf die nächsten Projekte an der Staatsoperette Dresden. Wann hier wieder vor vollem Saal gespielt werden darf, bleibt ungewiss, doch eines ist sicher: Auf gute Unterhaltung muss das Publikum bis dahin nicht verzichten!

Late Night MitteDigital am Sonntag, 24. Mai, 19.30 Uhr auf dem YouTube– und Facebook-Kanal der Staatsoperette Dresden

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.