Stadtfest lockt mit „Kunst und Genuss“

Toller, edler, schöner? Was das neue Fest verspricht

Vier Tage noch, dann wird in Dresdens Altstadt wieder gefeiert. Kein schnödes Stadtfest zwischen Marien- und Carolabrücke soll es in diesem Jahr sein, sondern ein Fest mit Niveau, haben sich die Veranstalter vorgenommen. Erstmals haben sie dem dreitägigen Spektakel daher ein Motto verpasst. Die Tage vom 20. bis zum 22. August stehen nun ganz im Zeichen von „Kunst und Genuss an der Elbe“. Auf 13 Arealen und an insgesamt fünf Bühnen in der Innenstadt werden an dem Wochenende etwa 400 000 Dresdner erwartet. Zahlreiche Künstler sowie 400 Händler und Gastronomen sorgen für die richtige Atmosphäre.

Der Neumarkt soll dabei in ein „Gourmet-Mekka“ verwandelt werden, der Schloßplatz in einen Barockmarkt. Zudem gibt es eine Kunst- und Flaniermeile an der Elbe, ein Orientalisches Fest am Taschenberg und ein musikalisches Crossover auf dem Theaterplatz. Erstmals hat die Stadt für das Spektakel im vorhinein auch die Werbetrommel in anderen deutschen Großstädten geschlagen und überregional auf das Fest im Herzen Dresdens hingewiesen. Einen Überblick und das gesamte Programm gibt es hier. (NL)

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.