Augenblick mal … !

Alexandra Kayser lebt für die Musik – und gründete in Dresden ihre Band enVivo

Alexandra Kayser ist auf den Philippinen geboren, in Spanien aufgewachsen und ihr Herz schlägt, seit sie denken kann, für die Musik. Nun veröffentlicht ihre Band enVivo die erste CD, Release ist am 23. April, 19.30 Uhr in der St. Pauli Ruine – Anlass genug, die Sängerin in unserem Fragebogen zu portraitieren.

Woran arbeitest Du gerade?

Zurzeit bin ich sehr damit beschäftigt, unser Release-Konzert am 23. April vorzubereiten. Werbung, Presse, das Programm für das Konzert, außerdem schreibe ich neue Songs und mache mir nebenbei noch Gedanken, über das, was unbedingt nachher passiert, also nach dem Konzert.

Was ist Dein Antrieb dabei?

Die Freude an der Musik. Der Gedanke daran, dass ich mich an mein Ziel heranarbeite, von der eigenen Musik zu leben und ganz wichtig, die Resonanz nach einem Konzert oder auch jetzt bei der PR-Arbeit. Oft bekomme ich bestätigt, dass die Leute meine Musik mögen, was sehr hilfreich ist.

Welches Ereignis in Deinem Leben prägte Dich sehr?

Oh je, lieber behalte ich das für mich. Ich habe auf jeden Fall daraus gelernt, auch wenn es viele Jahre später ist. Ich habe mir vorgenommen, es nie wieder zu tun.  Bis heute habe ich ein schlechtes Gewissen.

Teile ein kleines Geheimnis mit uns!

Bei einer Klassenfahrt in Andorra (8. Klasse) habe ich ein Taschenmesser mitgehen lassen aus einem Laden. Wir haben einen Zwischenstop eingelegt, damit wir uns vor der Rückreise noch etwas Proviant kaufen konnten. Mein Taschengeld hat nicht gereicht, weil ich einem anderen Mädchen aus meiner Klasse Geld geliehen hatte, aber da war dieses Taschenmesser. Ich mochte Taschenmesser sehr in meiner Kindheit und Jugend. Ich war so sehr aufgeregt, dass ich dachte, die erwischen mich alleine daran, wie ich gucke und fast zur Tür rausrenne. Hoffentlich bekomme ich jetzt deswegen nicht irgendwo Hausverbot in einem der Läden in Dresden.

Was verbindet Dich mit Dresden?

Heimat! Ich wohne seit elf Jahren in Dresden, dieses ist das zwölfte. Damit bin ich die längste Zeit meines Lebens in ein und der selben Stadt, sogar in einem Land. Ich fühle mich sehr wohl hier. Habe viele Freunde hier gefunden. Die Stadt gibt viel her und ist einfach wunderschön!

Name: Alexandra A. Kayser

Beruf: Singer/Songwriterin von enVivo
Tipp: CD-Releasekonzert am 23. April 2017, 19.30 Uhr in der St. Pauli Ruine

Ein ausführliches Portrait lest ihr hier.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.