„Moon River“ im Mondschein

Jan Vogler und Ismo Eskelinen eröffnen Meisterkonzert-Saison auf Schloss Albrechtsberg

Es war beinahe schon magisch: Kaum stimmten Jan Vogler und Ismo Eskelinen am Freitag (11.10.) im Kronsaal auf Schloss Albrechtsberg Henry Mancinis legendären „Moon River“ an, schimmerte seidig der Vollmond über der Elbe durch das Fenster herein. Nur langsam zog der stille Beobachter am Firmament während des ersten Meisterkonzerts in dieser Saison weiter. Gut möglich, dass er – wie mancher im Publikum – nach den beiden Zugaben gern noch ein bisschen länger gelauscht hätte.

Weiterlesen

Liederabend mit Cello und Gitarre

Hörtipp im Oktober: Jan Vogler & Ismo Eskelinen: „Songbook“

Allein der Name „Songbook“ ist außergewöhnlich – und auch die Besetzung Cello und Gitarre in der Klassikwelt nicht eben alltäglich: Der Dresdner Cellist Jan Vogler hat sich für sein neues Album mit dem finnischen Gitarristen Ismo Eskelinen zusammengetan und auf nahezu unergründetes Terrain gewagt. Mit Werken von Paganini bis Satie – behutsam arrangiert für Cello und Gitarre – klingt das gar nicht so experimentell wie man vielleicht erwarten mag. Es gleicht vielmehr der Liebesgeschichte zweier Instrumente, die sonst selten zueinanderfinden.

Weiterlesen

Lange Nacht der Entdeckungen

Moritzburg Festival Akademie feiert furiosen Abschluss

Kurzweilig, dynamisch und voller musikalischer Entdeckungen – die „Lange Nacht der Kammermusik“ hat sich beim Moritzburg Festival vom Geheimtipp zu einem Höhepunkt gemausert. Dafür spricht auch die diesjährige Ausgabe, mit der die Stipendiaten der Moritzburg Festival Akademie am Donnerstag (15.8.) in der ausverkauften Kirche einen furiosen Schlussakkord unter zehn für sie ebenso fordernde wie bereichernde Tage setzten.

Weiterlesen

Packend bis zum letzten Ton

Rossini, Schostakowitsch und Brahms beim Moritzburg Festival

Wenn man vom Glück eines Kammermusikabends erzählt, darf dieser auf keinen Fall unerwähnt bleiben. In der evangelischen Kirche Moritzburg traf am Dienstag (6.8.) jedenfalls all das zusammen, was ein inspirierendes Konzert braucht: Ein Programm voller Spannungen, Künstler, die mit Leidenschaft bei der Sache sind, dazu die sanfte Sommerabendatmosphäre in idyllischer Landschaft.

Weiterlesen

Milhaud im Sonnenuntergang

Das 27. Moritzburg Festival feierte am Sonntag im und vor dem Schloss Eröffnung

Draußen der rote Sonnenuntergang, drinnen feinste Kammermusik: Zur Eröffnung des diesjährigen Moritzburg Festivals stimmte einfach alles. Seit 27 Jahren verbindet das Festival vor den Toren von Dresden Natur- und Musikgenuss in höchster Perfektion. Dem Künstlerischen Leiter Jan Vogler und seinem Team gelingt dabei stets aufs Neue, traditionellen Pfaden zu folgen, ohne in überkommenen Gewohnheiten zu verharren.

Weiterlesen

Bluesrock mit Cello

Die 42. Dresdner Musikfestspiele enden mit Eric Clapton und einem besonderen Gastauftritt

Vorher flirrende Aufregung, hinterher pure Glückseuphorie. Gitarrenlegende Eric Clapton spielte am Montag (10.6.) in der Messe den Schlussakkord für die 42. Dresdner Musikfestspiele (Foto: Oliver Killig) und bescherte der Stadt damit mehr als nur eine Premiere.

Weiterlesen

Alles außer langweilig!

Beethovens „Geistertrio“ wird  in Moritzburg zum Synonym eines besonderen Abends

So spritzig wie die Interpretationen, so erfrischend sind die Programme beim Moritzburg Festival. Jenes am Dienstag (21.8.) war mit dem Titel „Geistertrio“ überschrieben und vereinte im Schloss einmal mehr neben hochkarätigen Solisten auf der Bühne, Werke ganz unterschiedlicher Epochen und Couleur.

Weiterlesen

Im Zeichen der Gemeinsamkeit

Das Moritzburg Festival sucht die Verbindung von Natur, Freundschaft und Musik

In den kommenden zwei Wochen ist Moritzburg nicht nur ein Magnet für Naturliebhaber rund um das Jagdschloss Augusts des Starken. Beim 26. Moritzburg Festival vereinen sich Freunde, Natur und Musik zu einer existentiellen Kombination, wie der künstlerische Leiter Jan Vogler sagt. Das Publikum kann in 18 Konzerten Kammermusik auf höchstem Niveau genießen.

Weiterlesen

In Dialog und Widerstreit

Hörtipp des Monats: Jan Vogler & Mira Wang spielen drei „Double Concertos“

Doppelkonzerte für Violine und Violoncello sind rar gesät. Nach Antonio Vivaldi wagte sich eigentlich nur noch Johannes Brahms mit nachhaltigem Erfolg an diese Gattung. Das Musiker(ehe)paar Mira Wang und Jan Vogler widmet den „Double Concertos“ nun eine Aufnahme, die aufhorchen lässt. Mit dem Royal Scottish National Orchestra unter der Leitung von Peter Oundijan haben sie neben Brahms zwei Konzerte für Violine und Violoncello jüngeren Datums eingespielt, die der Gattung neuen Schwung verleihen.

Weiterlesen

Bach im Spiegel

Martin Stadtfeld mit einem auserlesenen Programm bei den Dresdner Musikfestspielen

Im ersten Drittel der Dresdner Musikfestspiele stand noch alles ganz im Zeichen der „Cellomania“. Zum Ende hin gibt es einen kleinen Klavierschwerpunkt im Programm. Den Auftakt gestaltete am Donnerstag (31.5.) Martin Stadtfeld mit einem Rezital im Palais im Großen Garten.

Weiterlesen
1 2 3 6