Wir schreiben Dresdner Kultur:

Elbi-Portrait1  Josi-ensemble Silvi_elbmargarita1

Nicole Czerwinka

Geschrieben und Zeitungen gebastelt habe ich schon als Kind, deswegen war früh klar, dass ich irgendwann in Redaktionen sitzen und als Journalistin arbeiten würde … Zu meinem Faible für die Sprache gesellte sich bald die Liebe zur Musik, so habe ich nach dem Abi Literatur-, Musik- und Kommunikationswissenschaft an der Technischen Universität in Dresden studiert. Das mit der Kultur und dem Blog hat sich dann erst ergeben, irgendwann zu der Zeit, als ich bei der Hochschulzeitung wöchentlich Praxiserfahrungen sammelte und die Theater- und Konzertsäle der Stadt bald zu meinem zweiten Wohnzimmer ernannte. Seitdem enterte ich, mit Stift und Block bewaffnet, lauschige Jazzkeller oder noble Opernränge, interviewe interessante Künstler und lasse mich von den tollen Projekten an der Dresdens Kunsthochschulen inspirieren. Das Schönste ist und bleibt aber, wenn ich die Eindrücke aus diesen Erlebnissen hinterher aufschreiben und so vielleicht wiederum andere inspirieren kann.

Linktipps: www.text-weise.de, www.elbmargarita.de

Josefine Gottwald

Seit ich schreiben kann, fühle ich mich mit der Literatur verbunden. Inspiriert von der Natur des Osterzgebirges, schrieb ich in meiner Jugend meine ersten Fantasyromane, daneben zeichnete und musizierte ich, tanzte und stand auf der Theaterbühne. Etwas Kreatives zu studieren war immer mein Traum, aber letztendlich entschied ich mich für eine bodenständige Naturwissenschaft. Immerhin zog es mich dafür nach Dresden, wo ich das bunte kulturelle Leben schätzen und lieben lernte. Meine Liebe zur Sprache und Stilistik kam mir nie abhanden; neben dem Studium entwickelte ich mich im kreativen Schreiben weiter und veröffentliche inzwischen in regelmäßigen Abständen. Vor sieben Jahren wagte ich mich mit meinem ersten Blog ins Netz, schrieb fleißig Rezensionen und stellte auch gleich ein Forum auf die Beine. Mittlerweile ist daraus ein eigenes Onlinemagazin geworden, das sich mit Fantastik, Historie und Abenteuerliteratur befasst. Nach einer Zertifizierung als Online-Redakteurin fasste ich bei verschiedenen Magazinen Fuß und schreibe heute als freie Mitarbeiterin im wissenschaftlichen und kulturellen Bereich. Aber mein Herz hängt noch immer an der Literatur – und Dresden hat da zum Glück eine breite Landschaft! Mein persönliches Augenmerk gilt dabei der Vernetzung und der Mission, originelle Geheimtipps bekannter zu machen.

Linktipps: www.ewigewelten.de , www.josefinegottwald.de

Silvana Arndt

Deutsche Sprache, schwere Sprache? Diesen Spruch mochte ich schon immer, denn er ist wahr. Aber deswegen habe ich mich nicht der Mathematik zugewendet, sondern der Herausforderung „Deutsch“ gestellt und Germanistik und Deutsch als Fremdsprache studiert. Denn zwischen der komplizierten Grammatik gibt es viel Schönes zu entdecken. Und sollten Worte bei irgendwem doch nicht fruchten, dann bekämpfe ich diesen Zustand mit Bildern, denn diese sagen mehr als 1000… na, Sie wissen schon. Die Kombination aus Wort und Bild zeichnet mich schon seit meiner Jugend aus, in der ich bereits für die Zeitung zu arbeiten begann. Heute ist in meinem Leben als Online-Journalistin und Fotografin aber insbesondere das Bloggen mein bevorzugtes Ausdrucksmittel geworden. Hier verbinden sich meine beiden Leidenschaften perfekt miteinander. Und welches schönere Motiv zum Schreiben und Fotografieren gibt es, als die geliebte Heimatstadt? Mit all den spannenden Events, den geheimnisvollen Ecken und den faszinierenden Menschen kann ich mir kaum ein besseres Thema vorstellen, als die Stadt Dresden. Ihren schier unerschöpflichen Reichtum an Kultur und Kreativität der Welt zu zeigen ist mein erklärtes Ziel. Ob schriftlich oder bildlich, das bleibt dem Publikum überlassen.

Linktipps: www.palandurwen.blogspot.de