Hereinspaziert!

Schaubudensommer als bunter Boulevard der Phantasten

Die Blicke gehen nach oben. Quallen, Geister, Fische wehen zwischen den Bäumen auf der Hauptstraße eifrig flatternd im Sommerwind. Der Schaubudensommer öffnet seine Tore in den nächsten drei Tagen weit – und lädt zu einem Bummel durch die fantastische Welt der Schausteller und Gaukler ein.

Das Internationale Sommerfestival für Theater, Vergnügen und Musik – so der offizielle Titel – vermag seine Besucher zu verzaubern. Anders als bei der ursprünglichen Version auf dem Scheune-Vorplatz gibt es auf der Hauptstraße zwar keine großen Zelte mehr. Dafür jedoch auch kein Gedränge am Einlass. Oder zumindest nur dann, wenn irgendwo gerade eine der besonders gefragten Vorstellungen läuft. Musik, Tanz, Performance, Theatervorführungen, ja sogar ein Mini-Kino und eine Wahrsagerin gehören zum Programm. Straßenkünstler aus aller Welt bringen das Publikum in ihren kurzen Vorführungen mit allerlei Skurrilem, Phantastischem und Kuriosen zum Staunen.

Ein Blick ins Programm hilft nur Eingeweihten. Hingehen, schauen und überraschen lassen war beim Schaubudensommer schon immer die beste Devise! Insgesamt sind es 18 Künstler und Ensembles aus beinahe ebenso vielen Ländern, die die Fußgängerzone in einen Boulevard der Phantasten verwandeln. Das bunte Treiben erfüllt die Hauptstraße am 12., 13. und 14. Juli jeweils von 14 bis 22 Uhr. Eintritt frei.

Nähere Infos zum Schaubudensommer gibt’s hier.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.