Freitag, Sonnabend, Sonntag

DD-FB.1 - Kopie

KaW ist Kultur am Wochenende – mit drei Weggehtipps

Volle Pulle Kultur in Dresden – und wer die Wahl hat, hat bekanntlich auch die Qual. Wir picken in unserer Rubrik „KaW“ (Kultur am Wochenende) daher ab sofort jede Woche jeweils drei einmalige Veranstaltungen am Freitag, Sonnabend und Sonntag für Dresden in Vorschau heraus.

Jazzclub am FREITAG:

Nein, das wird nicht einfach nur ein Konzert. Das wird eine ausgewachsene Party! Im Jazzclub Tonne steigt am Freitag (16.1.) die allererste große Tonne Funk Party, Vol. 1 – die ab sofort einmal in der Saison stattfinden soll. Mit dabei sind dabei die Monsters oft Funk von „Schwarzkaffee“, immer auf der Suche nach dem perfekten Groove. Den werden sie ab 21 Uhr in der Tonne wohl finden. Oder? Der Eintritt zur Sause kostet 14/ermäßigt elf Euro an der Abendkasse.

Linktipp: www.jazzclubtonne.de

Oper am SONNABEND:

Von wegen langweilige Oper! Mit Richard Vardigans ist „Oper mal anders“. Fundiert und amüsant erzählt und spielt er aus den Meisterwerken der Opernliteratur – und spricht damit auch Einsteiger an. In seinem Gesprächskonzert am Sonnabend (17.1.) geht es dabei im Pianosalon im Coselpalais um Debussys Oper „Pelléas et Mélisande“, die in einer Woche an der Semperoper Premiere feiert. Der Eintritt kostet zwölf, ermäßigt acht Euro. Los geht es 16.30 Uhr.

Linktipp: www.pianosalon.de

Sinfoniekonzert am SONNTAG:

Diese musikalische Medizin ist unschlagbar gegen Beschwerden des Alltags: Medicanti – das Orchester der medizinischen Fakultät der TU Dresden musiziert am Sonntag (18.1.) in der Dresdner Kreuzkirche. Auf dem Programm stehen Rudi Stephans „Musik für Orchester“, Alexander Arutjunjans „Konzert für Trompete und Orchester As-Dur“ und Sergej Prokofieffs „Sinfonie Nr. 7 cis-Moll“. Den Taktstock schwingt Wolfgang Behrend. Das Konzert beginnt 17 Uhr, Eintritt: 15/ermäßigt acht Euro.

Linktipp: www.kreuzkirche-dresden.de

Nicole Czerwinka

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.