Freitag, Sonnabend, Sonntag

nc_Strauss-Jahr

KaW ist Kultur am Wochenende – mit drei Weggehtipps

Volle Pulle Kultur in Dresden – und wer die Wahl hat, hat bekanntlich auch die Qual. Wir picken in unserer Rubrik „KaW“ (Kultur am Wochenende) daher ab sofort jede Woche jeweils drei einmalige Veranstaltungen am Freitag, Sonnabend und Sonntag für Dresden in Vorschau heraus.

Taschenlampenkonzert am FREITAG:

Lichter an und Ohren auf, in der Jungen Garde findet heute (5.9.) das 11. Taschenlampenkonzert statt. Rumpelstil wird dort im Lampenschein auch sein neues Album vorstellen, das den Namen „Gruselkonzert“ trägt und laut Angaben der für kleine Monster, Giftzwerge, Rabauken, laufende Gruselmonster, Möchtegernzombies und Gruselnasen geeignet ist. Nicht aber für Angsthasen. Diese sollten also heute Abend, 19 Uhr, lieber draußen bleiben. Alle anderen zahlen 11,45 Euro Eintritt.

Linktipp: www.rumpelstil.de

Bronkow am SONNABEND:

Drei Tage lang klingt der „Sound of Bronkow“ beim gleichnamigen Festival für Folk, Indie, Singer und Songwriter an diesem Wochenende im Societaetstheater. Die schlechte Nachricht: Alle Konzerte sind ausverkauft, bis auf jene im Garten und im Foyer – und da ist am Sonnabend (6.9.) eine Menge los. Dort spielen nämlich „Trains on Fire“ (14 Uhr), „Hello Piedpiper“ (15 Uhr), „Vena Portae“ (16 Uhr) und viele mehr auf. Rechtzeitiges Kommen sichert die besten Plätze, denn der Eintritt ist frei.

Linktipp: http://kfrecords.de/sob-festival/?page_id=174

Oper am SONNTAG:

Eine herrliche Einstimmung auf die nun bald wieder beginnende Saison der Dresdner Hochkultur gibt es am Sonntag (7.9.) zum Tag der offenen Semperoper. Diese zeigt sich dabei auch einmal von ganz anderen Seiten und öffnet etwa den Blick hinter die Kulissen großer Operntradition in Dresden. Die Besucher können hier ab 10 Uhr magische Verwandlungen erleben, Opernhandwerk entdecken und bisher verborgene Räume, Werkstätten und Probebühnen erkunden. Der Eintritt ist frei.

Linktipp: www.semperoper.de

Nicole Czerwinka

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.