Freiluftfilmgenuss

DD-FB.11.

Open-Air-Kinos versüßen den Dresdner Sommer

Am Wetter können wir leider nicht drehen – aber dafür haben wir von elbmargarita.de für euch eine Runde durch die örtlichen Kinos gedreht und uns dabei die wohl coolsten  Sommer-Filmstätten herausgepickt. So ist in den kommenden Wochen ein ordentliches Sommerfeeling garantiert. Ob nun Programmkino oder Blockbuster – hier gibt’s die wichtigsten Fakten und die heißesten Geheimtipps. Film ab!

 1) Filmnächte am Elbufer

Der klassische Tausendsassa, bekannt weit über die Stadtgrenzen, sind natürlich die Filmnächte am Elbufer. Auch in diesem Jahr beglücken sie uns wieder mit den feinsten kinematografischen aber auch akustischen Genüssen am Königsufer. Diesen Donnerstag (26.06.) starten die Filmnächte fulminant mit dem Sunrise Avenue-Konzert. Danach folgen zahllose aktuelle Kino-Schmankerl, wie „Godzilla“ (18.07.) oder „Grand Budapest Hotel“ (18.08.), aber auch Klassiker à la „Dirty Dancing“ (12.07.) oder „The Big Lebowsky“ (14.08.) sind mit am Start. Außerdem gibt es anlässlich der WM auch feierliches Rudelgucken aller Spiele. Bis zum 31.08. könnt ihr hier also richtig was erleben.

Mehr Infos & Programm: www.filmnaechte-am-elbufer.de

2) Schauburg-Kino am Weißen Hirsch

In der malerischen Kulisse des Konzertplatzes am Weißen Hirsch servieren die Veranstalter des Dresdner Sommers dem geneigten Publikum nicht nur Theater und Konzerte vom Feinsten – es hat sich beispielsweise Anett Louisan angekündigt (17.07.) – sondern auch dank Unterstützung durch die Schauburg ein abwechslungsreiches Sommerkino. Vom 24.07. bis 10.09. gibt es nationale und internationale Leckerbissen: „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ (16.08.), „Fuck Ju Göhte“ (22.08.) oder „Frau Ella“ (06.09.) sind nur einige Beispiele.

Mehr Infos: www.schauburg-dresden.de

 3) Freiluftkino Weinböhla

Auch die umliegenden Städte lassen sich nicht lumpen und garnieren ihre Sommerprogramme mit feinsten Filmschätzen. Hinter dem Zentralgasthof in Weinböhla lassen sich vom 18. Juli bis 9. August genau solche Perlen entdecken. Für frische Titel wie „Der Vorname“ (18.07.), „Mademoiselle Populaire“ (26.07.) oder „Das Schmuckstück“ (09.08.) sind die 5 Euro Eintritt gut angelegtes Geld.

Mehr Infos: www.zentralgasthof.com

4) Scheunen-Kino in der Zschoner Mühle

Schon seit dem 15. Juni flimmert der Filmprojektor lustig in der Zschoner Mühle. Zwar ist es keine direkte Open-Air-Veranstaltung, aber gemütliche Sommerstimmung kommt sicherlich dank des Cinema Paradiso dennoch auf. Keine große Kunst, bei filmischen Glanzstücken wie „Mamma Mia“ (06.-09-07.), „La vie en rose“ (03.-06.08.) oder „Nichts zu verzollen“ (10.-13.08.), die immer an vier Abenden die Woche je 20 Uhr gezeigt werden. So verpasst sicherlich keiner mehr seinen Wunschfilm.

Mehr Infos: www.zschoner-muehle.de

Hier fehlt noch euer Lieblingssommerkino? Dann schreibt uns doch eine Mail an: elbmargarita [at] freenet.de – wir sind gespannt!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.