Dresdner Kunstpreis für Volker Braun

Jury ehrt den Schriftsteller für sein Werk

Der Schriftsteller Volker Braun erhält den Kunstpreis der Landeshauptstadt Dresden 2012. Braun wurde am 7. Mai 1939 in Dresden geboren. Er gehört zu den bekanntesten Schriftstellern der DDR und der deutschen Gegenwartsliteratur. Bekannt wurde er unter anderem durch die Erzählung „Die unvollendete Geschichte“.

Der Dresdner Kunstpreis wird seit 1993 an ausgewählte Künstlerinnen und Künstler vergeben. Ausgezeichnet werden sie für ihr Werk und für künstlerische Leistungen von herausragender Bedeutung. Die Vorschläge für die Ehrungen kommen aus Dresdner Vereinen, Verbänden, Kultureinrichtungen und dem Kulturausschuss. Eine Jury wählt die Preisträger aus. In der Begründung der Jury heißt es „Mit Volker Braun würdigt die Jury einen Künstler, dessen Werk einen unverwechselbaren Platz in der zeitgenössischen europäischen Literatur einnimmt und dessen biographische Wurzeln zugleich eng mit Dresden verbunden sind.“

In der Geburtsstadt geehrt zu werden, sei immer eine besondere Freude, sagte Braun zu der Auszeichnung. „Vor allem, wenn es Dresden ist. Dresden ist die Heimat geblieben.“ Oberbürgermeisterin Helma Orosz wird den Preis am 17. März 2012 im Festspielhaus Hellerau übergeben. (NL)

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.