Tschüß, Thabo-Umasai!

Der kleine Elefant hat Dresden verlassen

Thabo-Umasai, der kleine Elefantenbulle, der am 4. Februar 2006 im Dresdner Zoo geboren wurde, hat die Stadt heute (09.08.) gen Amerika verlassen. Er wurde bereits am Montag in seine Transportkiste gelockt und befindet sich nun auf dem Weg nach Luxemburg. Von dort aus geht es per Flugzeug in die USA. Im Zoo Pittsburgh (USA) wird Thabo dann ein neues Zuhause finden. Wir werden den kleinen Rüpelelefanten, wie ihn die Pfleger auch nannten, vermissen. (NL)

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.