In Johannstadt entsteht ein neuer Campus

Zwei Hochschulen unter einem Dach vereint

In der Dresdner Johannstadt entsteht derzeit ein neuer Campus. Auf der Hans-Grundig-Straße sollen die Staatliche Studienakademie Dresden (SSA) und die Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit (EHS) ab dem Wintersemester 2011/12 konzentriert untergebracht werden. Das teilte Andrea Krieger vom Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement auf elbmargarita-Anfrage mit. Etwa 32 Millionen Euro investiert der Freistaat Sachsen in den insgesamt etwa 9000 Quadratmeter umfassenden Hochschulstandort (Fotos: N. Laube).

Laut Krieger wird die SSA künftig das Erdgeschoss im Neubau für Holzwerkstätten mit neuesten computergestützten Bearbeitungszentren nutzen. Zudem stehen der Berufsakademie der Altbau und der Verbinder für  Labore, Seminarräume und Büros zur Verfügung. Auch ein Studio für Ton- und Video-Aufnahmen sowie drei kleine Hörsäle mit einer Kapazität für jeweils 72 Studenten sind geplant.

Die EHS erhält im Altneubau Kreativwerkstätten für Töpferei, Druckerei, Fotolabor und einen multifunktionalen Seminarraum für Theaterpädagogik. Außerdem werden ein Mitschauraum und Aufnahmestudio zur störungsfreien Beobachtung von Kindergartengruppen eingerichtet. Im Erdgeschoss des Altneubaus soll ein Andachtsraum und ein kleiner Hörsaal für 93 Studenten sowie Seminarräume und Büros einziehen.

Darüber hinaus wird das Studentenwerk Dresden auf dem neuen Campus die Mensa Johannstadt mit 212 Plätzen im Innenbereich eröffnen. Sie nimmt schon am 17. Mai ihren Probebetrieb auf. Von da an können dann  auch die Studenten der TU-Fakultät Manschinenwesen und die Studenten der Hochschule für Bildende Künste am Güntzplatz einkehren, die bislang ihre Mittagspause noch in der Postkantine verbringen mussten.

Dresdens neuer Campus:

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.