Die Skatersaison startet wieder

Dresdner Nachtskaten geht in die 23. Runde

Auf die Plätze fertig – uuuuund: das Dresdner Nachtskaten (Foto: PR/Dresden.Marketing) steht wieder vor der Tür. Kaum haben sich die ersten Frühlingssonnenstrahlen hervorgekämpft, starten allwöchentlich wieder rund 3000 Skater zu einer sportlichen Nachttour durch Dresden.

Am 29. April fällt zum ersten Mal der Startschuß in dieser Saison. Auf fünf verschiedenen Strecken geht es dann durch die Stadt. Alle Touren sind zwischen 15 und 25 Kilometern lang und prinzipiell für alle Altersgruppen geeignet, so die Veranstalter. Viel Wert legen sie auch auf Familienfreundlichkeit. „Wir halten bewusst das Tempo in einem erträglichen Rahmen, um auch Anfänger und nicht so skateversierte Teilnehmer von vornherein nicht ausschließen zu müssen“ sagt Matteo Böhme, der Vorsitzende des Fördervereins Dresden skatet e.V.

Etwa 30 Ordnern sorgen zudem für sicheres Rollen auf allen Wegen. Rettungssanitäter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) helfen im Notfall. Mitskaten kann jeder, der sich sowohl konditionell als auch auf Skates fit fühlt. „Wir empfehlen eine Schutzausrüstung zu tragen“, mahnt die Skater-Initiatorin Barbara Lässig jedoch.

Traditioneller Start- und Zielpunkt des Dresdner Nachtskatens ist die Halfpipe an der Lingner Allee. Los geht es an jedem Freitagabend von Ende April bis Ende September um 21 Uhr. (NL)

Linktipp: www.dresdnernachtskaten.de

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.