Dresden versinkt im Flaggenmeer

Löws Jungs kicken Argentinien aus der WM

Volksfeststimmung herrschte in Dresden am Sonnabend (3.7.) nach dem sensationellen 4:0 Sieg der Deutschen Elf gegen Argentinien. Schnell hatte Deutschland den Argentiniern im Vietelfinalspiel den ersten Ball ins Tor gefegt. Auf das 2:0 mussten sich die Zuschauer jedoch bis nach der Halbzeitpause gedulden – und stimmten daraufhin beim Public Viewing im Bärenzwinger prompt die ersten Fangesänge an: „Ihr könnt nach Hause fahr’n!“  Zu diesem Zeitpunkt wusste noch niemand, dass es noch besser kommen sollte. Das 3:0 quittierten die Fans später ebenfalls musikalisch: „So seh’n Sieger aus…“ Das letzte „Schaaaaalalalala“ war noch kaum gesungen, als die Deutschen ihren Siegeszug gegen Argentinien mit dem 4:0 gänzlich perfekt machten. Minutenlanger Jubel und Vuvuzela-Konzerte aus den Fanreihen. Zur Feier des Tages verwandelten die Dresdner ihre Innenstadt in eine schwarz-rot-goldene Festmeile. Stundenlang fuhren mit Flaggen bestückte Autos, Fahrräder und Mopeds über die Wilsdruffer Straße, Menschen lagen sich in den Armen, Fahnen wehten im Wind – WM-Euphorie pur zog duch die Stadt. Argentinien ist besiegt. Das nächste Spiel der Deutschen Elf steht nun am kommenden Mittwoch an, dann gegen die Spanier, die sich am Abend 1:0 gegen Paraguay behaupten konnten. Das Fieber geht weiter. (NL)

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.