Städtepartnerschaft mit Florenz aufgefrischt

Elbflorenz will künftig mehr Austausch mit dem Original

Seit 1978 ist Dresden die Partnerstadt von Florenz. Auf einer Kurzreise vom 9. bis 10.Mai 2010 hat Dresdens Oberbürgermeisterin die Kontakte mit den Florentinern vor Ort gepflegt und jede Menge neuer Projekte ins Rollen gebracht. Auch Matteo Renzi, der Bürgermeister von Florenz möchte die Partnerschaft zwischen beiden Städten künftig „konkreter“ gestalten.

So sollen künftig zum Beispiel verstärkt Jugendaustauschprogramme zwischen Elbe und Arno gepflegt werden. Außerdem wollen auch Vertreter aus Dresdens Wirtschaft die Städtepartnerschaft beleben. Parallel zum Besuch der Oberbürgermeisterin trafen sich daher auch Vertreter der Dresdner Biotechnologiebranche mit Wissenschaftlern der TU Florenz. Im Ergebnis entstanden Ideen für eine Kooperation mit einem Start-up-Unternehmen in Florenz, so meldet das Rathaus Dresden.

Derzeit ist in Florenz zudem eine Ausstellung über die Entwicklungen der Dresdner Architektur zwischen 1900 und 1970 zu sehen. Helma Orosz eröffnete diese am 10. Mai zusammen mit dem Kulturbürgermeister von Florenz, Giuliano Da Empoli. Bis Ende Mai wird sie in der Stadtbibliothek von Florenz zu sehen sein.  – Im November 2010 möchte Matteo Renzi dann für einen Gegenbesuch nach Dresden kommen. (NL)

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.