Kurz und Gut

Filmfest Dresden in der Neustadt

Am 20. April startet das 22. Kurzfilmfestival in der Dresdner Neustadt. Insgesamt 250 Kurzfilme werden dabei über die Leinwände von Schauburg, Thalia und Kleinem Haus flimmern. Annegret Richter ist die neue Organisatorin des Festivals und freut sich schon auf die besten Kurzfilme der vergangenen zwei Jahre.  „Ich persönlich freue mich besonders auf das Panorama-Programm, das einen Querschnitt durch die Filmlandschaft 2009 zeigt und zum ersten Mal in Dresden zu erleben ist“, sagt sie.  Zudem ist Annegret Richter gespannt, wie die animierten Dokumentationsfilme beim Publikum ankommen. Das Festivalteam präsentiert diese gemeinsam mit dem DOK Leipzig. Die Königsdisziplin des Dresdner Festivals aber seien die Wettbewerbe, so die Organisatorin.

Beim Nationalen und Internationalen Wettbewerb konkurrieren insgesamt 69 Filme aus 20 Ländern um die Gunst der Jury. Sieben von ihnen werden bei der Preisverleihung am 24. April im Festspielhaus Hellerau mit einem Goldenen Reiter ausgezeichnet.

Abgerundet wird das Festival von einem bunten Rahmenprogramm aus Diskussionsrunden, Empfängen und Vorträgen, wobei das Publikum mit den Filmemachern ins Gespräch kommen kann. Der Festivalclub in der Scheune wird dazu am Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Sonntag ab 21 Uhr für die richtige Partystimmung sorgen. (NL)

weitere Infos zum Programm: www.filmfest-dresden.de

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.