Kunst trifft Fußball

Kunst und Sport passen nicht zusammen? Von wegen! Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden machen im Vorfeld der Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011 mit einer eigenwilligen PR-Aktion auf sich aufmerksam. Sie laden eine Hand voll Fußballfans in die Dresdner Museen ein.

Am 22. April treten die Frauenfußball-Nationalmannschaften von Deutschland und Schweden zum Länderspiel im Rudolf-Harbig-Stadion an.  Alle Zuschauer dieser Partie können gegen Vorlage der Eintrittskarte anschließend kostenlos in Kunstgenüssen schwelgen. Das Angebot gilt vom 22. bis zum 28. April und umfasst den einmaligen Besuch eines der Museen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, einschließlich Sonderausstellungen. Allerdings gibt es eine Einschränkung: das Grüne Gewölbe darf auch mit der Fußballkarte nicht besichtigt werden.

Tickets für das Spiel kosten zwischen fünf und 35 Euro und sind noch in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. – Fragt sich nur, wem mit der ungewöhnlichen Einladung ein zusätzlicher Besucheransturm beschert werden soll, den  Dresdner Museen oder dem Stadion? (NL)

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.