Der Frühling ist da!

Lagerfeuer in Dresden erlaubt

Mit den Walpurgisnachtsfeiern am 30. April beginnt auch die Grill- und Lagerfeuersaison in Dresden. Viele Anfragen seien in den vergangenen Wochen dazu im Umweltamt der Stadt eingegangen, so heißt es aus dem Rathaus. Für schnelle Auskünfte wurde daher die Infoseite im Internet etwas aufgepeppt. Eine interaktive Karte gibt nun online Auskunft über öffentliche Grill- und Feuerstellen in Dresden. So befinden sich zum Beispiel an der Trillemündung in Blasewitz, an der Drachenschänke in der Radeberger Vorstadt und an der Moritzburger Straße in der Friedrichstadt öffentliche Feuerstellen, an denen die Bürger ohne vorherige Erlaubnis oder Anmeldung ein Lagerfeuer zünden können. Auf den öffentlichen Straßen, Plätzen und in allgemeinzugänglichen Grün- und Erholungsanlagen müssen Lagerfeuer jedoch vorher von der Behörde genehmigt werden. Zudem gibt es noch fünf weitere Lagerfeuerstellen an der Elbe, an denen mit der Erlaubnis der Stadt und gegen eine Gebühr von zehn Euro gefackelt werden darf.

Am 1. Mai eröffnet zudem der alljährliche Frühjahrsmarkt auf dem Altmarkt. Über 100 Händler bieten dort dann bis zum 24. Mai ihre Waren an. Daneben gibt es ein buntes Unterhaltungsangebot an den Wochenenden und Feiertagen. So steht beispielsweise das zweite Wochenende am 8. und 9. Mai unter dem Motto „Russische Kulturtage“ – ein russischer Solistenchor sowie das Klezmer-Duo laden dabei zu ihren Konzerten ein. Zudem jazzt es zum 40. Dixilandfestival ab dem 15. Mai auch auf dem Altmarkt. (NL)

Infos zum Feuer: www.dresden.de/grillen und www.dresden.de/lagerfeuer

Programm Frühlingsmarkt: www.dresden.de/maerkte

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.